Sonntag, 9. April 2017

Sunday Mail




|Gesehen| Endlich habe ich Die Schöne und das Biest gesehen! Mein Fazit: Er ist sehenswert, aber die Zeichentrick-Variante gefällt mir besser. Bei der Realverfilmung fällt die unlogische Handlung mehr auf. Auch fehlen mir die Sticheleien zwischen Lumière und Herrn von Unruh. Die Animation der Gegenstände wirkt auch manchmal sehr unnatürlich im Gegensatz zur Version von 1991. Dafür ist die neue Version ausführlicher. Man erfährt etwas über Belles Mutter und die Charaktere sind stärker ausgearbeitet. Toll sind die Kostüme und das Set. Hier konnten sich die Designer austoben und es ist ein fantastisches barockes Schloss entstanden (Das zwar verfällt, aber die Hecken sind trotzdem akkurat gestutzt..?!). Und leider haben sie in der deutschen Version auch die Lieder synchronisiert und das fällt leider wegen der stark abweichenden Lippenbewegungen sehr auf.





|Gelesen| Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid von Fredrik Backman, dem Autor von Ein Mann namens Ove. Es geht um die fast achtjährige Elsa, die von ihrer Oma immer ausgedachte Märchen erzählt bekommen hat. Als Oma dann stirbt, soll Elsa an die Bewohner des Mietshauses Briefe von Oma zustellen und nach und nach findet sie mehr über die Bewohner und was die Märchen damit zu tun haben heraus.

9,99

Ich kann es nicht empfehlen, weil mir der Einstieg sehr schwer gefallen ist. Am Anfang wird viel über Elsas Probleme mit Mitschülern berichtet und man wird in die sehr große und unübersichtliche Märchenwelt eingeführt. Zwischendurch hielt es daswegen sogar für einen Fantasyroman. Erst nach der Hälfte versteht man die ersten Zusammenhänge zwischen den Handlungssträngen. Dafür geht es am Ende so schnell, dass ich mich bemühen musste, nicht den Überblick zu verlieren. Einzig toll fand ich Elsas Charakter, die sehr wissbegierig und erwachsen ist, und die vielen Harry-Potter-Anspielungen.



|Gehört| Wie kann es anders sein, als dass ich nach dem Kinofilm Die Schöne und das Biest die Filmmusik wiederholt anhören musste. Mein Lieblingslied ist das ganz zu Beginn des Films, in dem Belle eingeführt wird. Das Lied passt nicht nur zu Belle, sondern auch zu Emma Watson und auch ich konnte mich schon als Kind, das in einem kleinen Ort aufwuchs, damit identifizieren.





|Getan| Gearbeitet, Vorlesungen besucht (Glasbau), gesportelt und viel gelesen. Heute haben wir einen langen Spaziergang durch die Parks gemacht und es ist gerade so paradiesisch, weil alles blüht und die Vögel zwitschern.

  


|Gebloggt| Zu meiner neuen Serie [Film-Favoriten] einen Bericht über Der Große Gatsby mit Leonardo DiCaprio von 2013. Den ganzen Bericht gibt es hier.

 

|Gefreut| über meinen Bruder und meinen Vater, die gerade zusammen am Nordkap sind und die Polarlichter beobachten - ein lang gehegter Traum meines Bruders, den er jetzt nach den Abiprüfungen erfüllt bekommt.



|Gefeiert| Ein bisschen in diversen Bars - ohne Anlass, denn wer bracht schon einen Anlass? :D



|Geärgert| Jetzt geht die Zeit der dünnen Kleidung wieder los und damit die Abstimmung des BHs auf das Outfit: Hallo hautfarbene, schlichte BHs - unter dicken Pullis im Winter konnte ich auch bunte BHS mit viel Spitze tragen, ohne dass irgendetwas zu sehen war.



|Gekauft| T-Shirts und ein Buch beim Bummeln durch die Stadt. Ich bin ein großer Fan von Baz Luhrmanns Romeo+Julia, daher war das T-Shirt mit dem Druck ein echter Zufallsschnapper.
Gestreifte T-Shirts gehen immer und ich besaß vorher nur eines, das einen seeehr großen Ausschnitt hat - nicht passend für einen Bürojob, bei dem man sich doch hin und wieder nach vorne beugt :D Dieses hier ist dafür besser geeignet.
Die rosafarbene Blütenkette gab es ebenfalls bei H&M, im Sale.
Das Sachbuch Hautnah von Dr. Med. Yael Adler stand fest auf meiner Shoppingliste. Seit zehn Jahren versuche ich mich im Dschungel von Hautcremes, Make-Ups und Masken zurechtzufinden. Gefühlt jedes Jahr gab es einen neuen Trend, der zu praller, jugendlicher Haut auch im Alter führen soll. Ich habe von alkoholhaltigen Anti-Pickel-Cremes über Naturkosmetik bis hin zu Hyaluronbomben alles ausprobiert und dabei gehofft, meiner Haut zu helfen oder ihr zumindest nicht zu schaden. Aktuell sind chemische Peelings ja stark im Kurs. Mir geht diese sich ständig widersprechende Pseudo-Wissenschaft so langsam auf den Senkel und ich möchte wissen, was die RICHTIGE Wissenschaft dazu zu sagen hat. Was muss ich für schöne Haut tun? Was ist los, wenn es schuppt oder sehr ölig ist? Welche Behandlungen schaden der Haut? Ich hoffe, dass mir dieses Buch Antworten darauf gibt und lasse es euch natürlich in den nächsten Wochen wissen, was ich davon halte.

Shirt mit Romeo+Julia-Druck ca. 15,00, H&M
T-Shirt mit Streifen 7,99
Blumen-Kette 4,99, H&M
Hautnah von Dr. Med. Yael Adler 16,99


j



|Geklickt| Ich habe mich bei Ipsos I-Say angemeldet. Das ist eine Marktforschungsplattform, bei der man für jede ausgefüllte Umfrage mit Punkten vergütet wird, die man dann ich Gutscheine (zum Beispiel von Amazon) einlösen kann. Ich habe in der ersten Woche umgerechnet fünf Euro gemacht und nehme an einem Produkttest teil, bei dem ich mehrere Parfüms zugeschickt bekomme, worauf ich mich schon sehr freue (das wird dann nochmal extra vergütet).
Ich habe das früher schon mal gemacht, allerdings bei einem anderen Anbieter. I-Say gefällt mir bisher sehr gut, aber ich habe noch keine Punkte eingelöst und kann daher noch keine Empfehlung aussprechen. Es gehört aber zu Ipsos, dem Marktführer in der Marktforschung und daher ist es wohl seriös.



|Top der Woche| Bei der vielen Sonne habe ich wieder mit der Verwendung von Sonnencreme im Gesicht begonnen. Mein Heiliger Gral ist die Soltan Dry Touch Suncare Lotion 50+, die schön matt ist. Es gibt auch noch eine spezielle Variante für's Gesicht, aber die hier reicht mir und ist günstiger. Leider gibt es sie nur beim britischen Boots, aber sie liefern zum Glück auch ins Ausland. Zur Zeit haben sie eine Kauf-eine-bekomme-die-zweite-Tube-für-die-Hälfte-Aktion, bei der ich zugeschlagen habe, sodass ich trotz Porto auf 8,50 pro Tube komme - das ist es mir wert!

6.00 £



|Flop der Woche| Ich hatte darüber berichtet, dass ich mir mehrere Leberflecke entfernen lassen hatte. Inzwischen sind die Wunden am verheilen und es bilden sich gerade Narben, die mir sehr groß vorkommen. Ich habe mir die Flecke der Ästhetik wegen entfernen lassen und wenn ich jetzt stattdessen an allen Stellen fette Narben bekomme, würde ich die Entfernung definitiv bereuen!
Um die Narben klein zu halten, habe ich mir deshalb jetzt bei dm Hydrogel-Pflaster gekauft, die das scheinbar eindämmen sollen (das habe ich aus dem Hautnah-Buch, das ich oben vorgestellt habe). Ich hoffe, das funktioniert.



|Kommende Woche| Ist Ostern, dann werde ich meine Familie besuchen. Mein Vater, ups, ich meine, der Osterhase, versteckt immer noch jedes Jahr Ostereier bei uns um Garten und die Ostereier-Suche ist immer noch eine große Gaudi.


Habt einen gelungenen Sonntag und eine schöne Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen