Sonntag, 2. Oktober 2016

Sunday Mail


  
   
Einen wunderschönen Sonntag euch allen! Wie es euch vielleicht schon aufgefallen ist, habe ich den Immer-wieder-sonntags-Post etwas überarbeitet. Inhaltlich bleibt er weitestgehend gleich, wobei ich mir herausnehme, die Kategorien hin und wieder zu variieren, aber der Namehat sich geändert.
Der Sinn des Posts, ist es ja, zu erzählen, wie meine Woche so war. Daher finde ich den Namen Sunday Mail sehr passend, denn es ist wie ein wöchentlicher Brief von der besten Freundin, in dem sie erzählt, wie es ihr in der vergangenen Woche ergangen ist. Die ursprüngliche Idee des Immer-wieder-sonntags-Posts stammt übrigens von Innen&Außen, soweit ich weiß. Schaut da gerne mal vorbei.



|Gesehen| Zwischen Tüll & Tränen auf VOX. Es geht um die Brautkleidsuche und so banal es sich anhört, so viel Spaß macht es doch. Diese Sendung ist viel schöner als die amerikanischen Vorbilder, die auf Sixx laufen, denn es wird nicht immer künstlich ein Konflikt eingebaut. Ab kommender Woche werde ich es leider nicht mehr schauen können, denn dann geht die Vorlesungszeit wieder los. Buhuhu!


  
   

|Gelesen| Die neue Ausgabe der Interview zum Frühstück.




|Gehört| Radio über unseren Fernseher, weil unser "normales" Radio eben nicht den Sender empfängt, den wir beide gerne hören. Muss ich mir jetzt endlich mal merken, dass das geht!
Disturbed hat mit The Sound of Silence einen Hit gelandet. Ich finde die Version vieeeel zu schwer und sie hat für mich nichts mit dem Original von Simon & Garfunkel nichts mehr zu tun. Hier sind beide Versionen für euch:






|Getan| bei IKEA gewesen und ein paar Teile für unsere Wohnung gekauft. Im Laufe der Woche werde ich dazu einen Extra-Post mit allen Details veröffentlichen.



|Gefreut| Endlich eine Möglichkeit genutzt, unsere Küchenmesser professionell schärfen zu lassen. Sie waren am Anfang so scharf, dass sie wie Butter durch Tomaten glitten. Selber haben wir sie nie so gut geschärft. Jetzt "flutscht" es wieder und wir wissen jetzt auch, wo wir sie hinbringen können, wenn sie wieder anfangen zu schwächeln.




|Gefeiert| den Geburtstag meines Cousins und seine Freundin kennengelernt. Ich freue mich für die beiden.



|Geärgert| über Leute, die ihre vergessenen Sachen von der letzten Party monatelang nicht bei uns abholen. Hallo? Demnächst gebe ich das Zeug einfach in die Altkleidersammlung.



|Gekauft| Diese Chelsea-Boots, denn ihre Vorgänger waren durchgelaufen:

99,90

Leider musste ich die Schuhe mehrfach bestellen, da ich zweimal solche mit mysteriösen, grauen Flecken bekommen habe, die man leider sehr gesehen hat. Mein Freund war aber sehr tapfer und hat sie immer wieder zur Packstation gebracht :)
Zur Zeit ist ja auch Shopping-Week. Bei Buffalo gibt es dazu 15 % Rabatt. Den Gutschein-Code findet ihr bei einer schnellen Googlesuche auch ohne euch die GLAMOUR zu kaufen ;-)



|Shopping Week| Apropos Shopping-Week! Auch ich habe mit Gedanken dazu gemacht, wie ich diese Woche effektiv nutze, denn die Rabatte können sich ja in der Regel sehen lassen und Weihnachten ist ja auch nicht mehr weit.
Kaufen werde ich Duschschäume von Rituals und bunte Socken von Happy Socks. Die Socken sind ein Weihnachtsgeschenk und bei den Duschschäumen bin ich mir noch nicht sicher, denn ich mag sie selbst sehr gerne.

Yogi Flow 6,80 (reg. 8,50); Happy Buddha 6,80 (reg. 8,50); Big Dot Socks Gift Box 22,46 (reg. 29,95)





 
   
|Geklickt| Annas Gedanken zum Herbst. Hier ein Ausschnitt aus diesem sehr poetischen Essay:

Der Herbst, die Jahreszeit in der in der Natur um uns herum alles zu sterben scheint, ist gleichzeitig immer ein neuer Anfang. Seit dem Kindergarten fing alles Neue, alles Aufregende im Herbst an. Von der Einschulung bis zu den ersten Tagen an der Uni: Der Herbst bringt die Abenteuer mit sich.
-Anna



|Top der Woche| Dieser sehr kuschelige Pulli. Ich trage ihn zur Zeit am liebsten:

29,99; auch in Rosa, Beige, Dunkelblau und Schwarz erhältlich




  
   
  
|Kommende Woche| Letztes Jahr haben wir den Tag der Deutschen Einheit in Frankfurt gefeiert, wo es ein gigantisches Programm gab. Dieses Jahr ist der Feierort Dresden und das ist vieeeel zu weit weg. Daher werden es am freien Montag ruhig angehen lassen.
Ab Dienstag sitze ich dann wieder fast täglich im Hörsaal und komme in meinem Masterstudiengang Bauingenieurwesen voran. Alles Andere ergibt sich spontan.



Habt einen guten Start in den Herbst!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen