Montag, 26. September 2016

Immer wieder sonntags...




|Gesehen| Karoline Herfurths SMS für dich! Eine tolle RomCom, die vor allem eine Liebeserklärung an das moderne Berlin ist. Ihr müsst euch den Film unbedingt ansehen! Es ist nicht nur Karoline Herfuths Regie-Debüt, sondern hier geben sich so viele bekannte deutsche Künstler die Klinke in die Hand: Nora Tschirner, Frederick Lau, Friedrich Mücke, Katja Riemann, Tom Beck, Enissa Amani und Cordula Stratmann. Es geht um eine Berlinerin, die ihren verstorbenen Verlobten SMS schickt, um seinen Tod zu verarbeiten. Die landen natürlich bei jemandem. Dabei ist die Handlung eigentlich zweitrangig bei den grandiosen Dialogen und den tollen Eindrücken Berlins.






|Gelesen| Unvermeidlich von Melanie Hilz



|Gehört| Nichts



|Getan| Vorlesungen für das kommende Wintersemester ausgesucht. Am 4. Oktober geht es wieder los.



|Gefreut| Über das sehr entspannte Wochenende. Überhaupt ist gerade alles sehr gut am Laufen. Ich habe viele alte Aufgaben endlich abgehakt und habe viele neue Ideen angeleiert, die jetzt noch umgesetzt werden wollen. Dank der langen Semesterferien habe ich die Zeit gehabt, mein Leben zu organisieren und fühle mich endlich wieder "aktualisiert" - also als ob ich das Leben, wie ich es mir vorstelle, auch gerade lebe.



|Gelacht| Heute haben wir auf einem Bio-Bauernhof Erntedank gefeiert, bei herrlichem Wetter und gutem Essen. Es gab frisch gepressten Apfelsaft und so leckeres Raclette.






 
 
  
|Geärgert| Unser Telefon- und Internetanschluss hat seit einiger Zeit immer mal wieder Störungen und daher habe ich manchmal stundenlang keinen Internetempfang. An sich für mich nicht schlimm (so bin ich bei meinem Strickprojekt sehr gut vorangekommen :D), aber ausgerechnet am Sonntagnachmittag, als ich diesen Post zu Ende schreiben und veröffentlichen wollte, ging es mal wieder nicht. Daher kommt dieser Post etwas verspätet am Montagmorgen. Bitte verzeiht die Verspätung und lasst uns hoffen, dass es nicht mehr passiert. Etwas Gutes hat die Sache allerdings: Wir zahlen für diesen Monat nur die Hälfte der Rechnung, danke für das Entgegenkommen, Vodafone!



|Gekauft| Oje, wo fange ich an? Vor ein paar Wochen ist bei meiner alten, schwarzen, mittelgroßen Handtasche von Orsay plötzlich wegen Verschleißes ein Henkel abgerissen. Reparieren ist nicht möglich und, ehrlich gesagt, hat die Tasche ihre besten Tage schon lange hinter sich.
Ein neues, ähnliches Modell musste also kurzfristig her, weil es meine einzige Handtasche war, in die eine Wasserflasche passt, die aber trotzdem noch klein ist und die jedem Anlass passt. Echtes Leder sollte es sein, denn ich bin nicht mehr fünfzehn, sondern lege inzwischen Wert auf hochwertiges Material und einen guten Hersteller - zumindest bei so einer essenziellen Tasche.

Gestöbert habe ich zunächst online bei Zalando. Unter 200 Euro geht nicht viel, wenn es keine No-Name-Tasche sein soll. Kaufen wollte ich lieber offline, so bekomme ich einen direkten Eindruck und muss nicht mehrere Taschen nach Hause ordern. Bei TK-Maxx bin ich dann auch auf mehrere Ralph-Lauren- und Marc-by-Marc-Jacobs-Taschen gestoßen, immernoch kein Schnäppchen, aber für mich inzwischen bezahlbar. Geworden ist es dann diese wunderschöne Tasche:

Ralph Lauren Layla Double Zip Shopper



|Geklickt| Daddy's Home! einen (sponsored) Post von Jakob, dem Mann von Anna Frost. Es geht im Prinzip nur um seinen Alltag mit seiner Tochter, denn Jakob ist in Elternzeit (!!!).
Das ist im Jahr 2016 leider immer noch etwas Exotisches und vielen Eltern fehlen für so ein Unterfangen schlicht die Vorbilder. Jakob und Anna sind so eines und daher würde ich mich freuen, wenn ihr Jakobs Beitrag lest (auch wenn es viel um Pampers geht) und euch ein Bild davon macht, wie so ein Leben als Vollzeit-Dad so ist.


|Flop der Woche| Angelina Jolie und Brad Pitt lassen sich scheiden! Hätte ich niemals vermutet. Sie haben sich gegenseitig zu besseren Menschen gemacht und haben in mir den Glauben an eine gute, erfüllende und gleichberechtigte Beziehung geweckt.
Natürlich können sie sich trennen, aber etwas komisch finde ich, dass Angelina Jolie das alleinige Sorgerecht für die Kinder beantragt hat. Ich hätte ihnen eher zugetraut, dass sie sich die Kindererziehung teilen würden. Oder geht das vielleicht juristisch in den USA nicht?





|Top der Woche| Dieser sehr gut gelungene Zusammenschnitt von Meinungen über Sexismus. Sexismus ist für viele nicht richtig greifbar und wird dementsprechend viel belächelt oder als Frauending abgestempelt. Für die, die so denken, ist dieses Video, denn es liefert konkrete Beispiele, gibt einen Eindruck, wie man sich als Opfer fühlt, und macht deutlich, wieso gerade Männer besonders viel Sexismus abbekommen - danke, Suzie Grime!





|Und das steht kommende Woche an| Bei ALDI gibt es am Montag herbstliche Bastelsets, die ich mir anschauen werde, Vorlesungsskripte müssen gedruckt werden, ich werde an zwei Tagen im Ingenieurbüro arbeiten und am Samstag werden auf dem Wochenmarkt endlich unsere stumpfen Küchenmesser geschliffen. Falls IKEA alle Artikel von unserem Merkzettel auf Lager hat, werden wir ihm auch einen Besuch abstatten, wenn es zeitlich hinhaut.



Eine tolle letzte Septemberwoche an alle!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen