Sonntag, 8. Mai 2016

Immer wieder sonntags...


Leider heute etwas spät, aber ich war den ganzen Tag unterwegs.

|Gesehen| einen Film, der sowohl mir als auch meinem Freund gut gefallen hat, und das ist wirklich selten! Es handelt sich um The Girl next Door, einen Teenie-Film aus den frühen 2000-ern, der von der jungen Liebe zwischen dem braven Matthew und Danielle, der jungen Pornodarstellerin, die zufällig in seine Nachbarschaft zieht, handelt. Der Film ist ab 12, also alles harmlos, aber ein sehr cooler Film! Vor allem die Kleidung und die Musik sorgen für Flashbacks in die Kindheit.



|Gelesen| Americanah liegt noch auf dem Nachttisch, aber die Woche bin ich leider kaum zum Lesen gekommen.

|Gehört| eher gesehen: Das Musikvideo zu Wie schön du bist von Sarah Connor, das mich fast zu Tränen gerührt hat.



|Getan| An einer zeitaufwendigen Hausarbeit gesessen, meine Eltern besucht, viele Besorgungen erledigt, Nachhilfe gegeben und einen mittelprächtigen Flohmarkt besucht.

|Gefreut| über das PERFEKTE Wetter.

|Gelacht| bei Ellen DeGeneres



|Geärgert| Darüber, wie wenig Journalisten ihre Quellen prüfen. In diesem ZDF-Beitrag wurde zum Test eine absolut unseriöse und manipulierte Studie durchgeführt, die zu dem Ergebnis kommt, dass Zartbitterschokolade schlank macht. Die Zahlen sind manipuliert, manche Ergebnisse hat man unter den Tisch fallen lassen, damit die Aussage herauskommt. Nachdem diese Studie, bei der man beim Lesen schon merkt, dass nicht wissenschaftlich gearbeitet wurde, veröffentlicht wurde, hat die BILD-Zeitung diese Falschmeldung tatsächlich auf den Titel gebracht, woraufhin auch Frauenzeitschriften wie Brigitte und Cosmopolitan, aber auch RTL und Focus online die Meldung aufgriffen.
Ich hatte auch davon gehört und war seitdem überzeugt, dass zumindest Zartbitterschokolade nicht ungesund sei. Pustekuchen! Erst als ich zufällig beim Durchzappen auf diese Doku gestoßen bin, habe ich erfahren, dass das gelogen ist. Wer sich dafür interessiert, wie leicht man solche Lügen, verpackt in "wissenschaftliche" Studien, verbreiten kann, sollte sich das Video unbedingt anschauen.







|Gekauft| Bei Rossmann gab es 30 % auf alle dekorativen Lippenprodukte und da ich eh da war (siehe unten), habe ich ein bisschen bei den Lipbalms von Catrice gestöbert und den Pure Shine Colour Lip Balm in der Farbe 100 Sheer Your Mind! mitgenommen. Die Deckkraft ist gering, wie ich es mag, und das Ergebnis ist natürlich, aber gepflegt. Der Duft ist schön vanillig.

4,95

|Geklickt| es war diese Woche ruhig in der Blogger- und Youtuberwelt. Entweder liegt das an den Frühjahrsallergien oder aber am schönen Wetter. Etwas Bemerkenswertes kann ich euch an dieser Stelle daher leider nicht präsentieren.

|Flop der Woche| Blöde Hausarbeit, die mich diese Woche bei diesem Wetter an den Schreibtisch gefesselt hat. Vielen Dank! Und dieses Fixing Spray von essence, das schon seit Ewigkeiten ausverkauft ist, obwohl ich es doch unbedingt ausprobieren will!

|Top der Woche| Kurz vornweg: Ich bin ein Fan der Balea-Professional-Shampoos und -Spülungen und verwende sie Produkte schon lange. Gerade die Spülungen probiere ich gerne durch. Eine Zeit lang habe ich auch die dazugehörenden Haarkuren verwendet, zum Beispiel die hier und die hier, aber weil die Kuren nur für eine Anwendung gedacht sind, war mir das von Verpackungsmüll und Kaufaufwand auf Dauer zu viel, ganz zu schweigen von den Kosten!
1,49
Das rossmann'sche Pendant zur Balea-Professional-Serie ist Isana Professional. Die Produkte habe ich noch nicht probiert, da ich mit Balea sehr zufrieden bin, aber bei Isana Professional gibt es eine Haarkur in einer 200-ml-Größe. Ich habe sie ausgetestet und bin sehr zufrieden; sie gefällt mir sogar besser als die kleinen Kuren von Balea Professional. Meine Haare fühlen sich die ersten Tage nach dem Waschen sehr schön an. Diese Woche war die Kur bei Rossmann im Angebot und ich habe mir gleich ein Backup gekauft. Daher ist sie mein Top der Woche.

Ich wünsche euch eine schöne neue Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen