Sonntag, 20. März 2016

Immer wieder sonntags...


|Gesehen| Der Lehrer auf RTL. Es erinnert etwas an Fack Ju Göthe und ich mag es sehr. Vor allem ist das eine Serie, die mal zu humanen Zeiten gezeigt wird und nicht erst nach zehn Uhr beginnt. Man kann die Serie auch hier online gucken.

Quelle: Facebook
|Gelesen| Ich habe Grüne Tomaten endlich beendet! Der Hammer war es nicht, aber da meine Mutter meinte, das wäre was für mich, habe ich es zu Ende gelesen.
Anschließend habe ich jetzt als Ausgleich mit richtiger Schundliteratur angefangen: Das erste Date von Natalie Rabengut. Bis jetzt finde ich es okay, aber es haut mich nicht so vom Hocker. Es wirkt ein bisschen wie ein Porno: Alles sehr sexy, aber eine platte Story und eine Frau, die zwar immer "Nein" sagt, aber im Anschluss sofort nachgibt. Wer Lust auf eine kompliziertere Lovestory hat, sollte Kirschroter Sommer von Carina Bartsch lesen, jugendfrei, aber sehr viel spannender.

Quelle: Amazon


|Gehört| Als Beschallung während ich meine Bachelorarbeit schreibe habe ich viel Internetradio gehört. Wenn ich mich konzentrieren muss, bevorzuge ich House oder klassische Musik. Hängen geblieben bin ich bei Klassik Radio Brazil, was chillige und sonnengewärmte Musik aus Südamerika spielt. Ich höre es über iTunes, aber man kann es auch über den Browser hören: Link
|Getan| Bachelorarbeit geschrieben, Nachhilfe in Technischer Mechanik gegeben und leckere Osterhasen gebacken. Das Rezept und das Bild sind von hier. Ich kann sie sehr empfehlen. Zum einen hat das Formen richtig Spaß gemacht, zum anderen waren sie sehr lecker.


|Gefreut| wie schön unsere Osterdekoration ist.

Betonschale von Depot 3,99; Kerzen von dm


|Gelacht| Gestern Abend, als wir Teamwork geschaut haben. Vor allem Versenken war echt überraschend und wir lagen mit unsern Tipps so oft daneben.

|Geärgert| leider werden wir aus Zeitmangel unsere Rundreise durch Großbritannien so nicht durchführen können, wie wir das wollten. Daher haben wir umdisponiert und werden nur London besuchen und das dafür ausgiebig. Die Rundreise wird vorerst verschoben. So schlimm ist das allerdings gar nicht, weil die Planung so viel einfacher wird.

|Gekauft| einen neuen braunen Kajal, weil ich den Vorgänger tatsächlich aufgebraucht habe, ein Deo ohne Aluminium, das ganz neu ist und welches ich probieren will und den Rest kann man eher als Luxus bezeichnen: Der Nagellack ist neu im Sortiment und sah bei Karin von Innen&Außen so schön aus (Und das liegt nicht an den rosa Blüten im Hintergrund!). Außerdem habe ich so einen Rosaton noch nicht. Angeblich kommen Lipglosse zurück und weil ich mich darüber freue, habe ich mir gleich einen in einem erwachsenen Karamellton gekauft. Erstaunlich, wie wenig Glosse es nur noch in der Drogerie gibt! Da alle pflegenden Masken aufgebraucht waren, wollte ich wieder eine besorgen und diese drei haben mich sehr angesprochen. Alle sind soweit ich das überflogen habe, ohne Alkohol (die Feuchtigkeitsmaske enthält doch etwas, aber wenig), und das ist das einzige, worauf ich bei Masken achte.
Catrice Kohl Kajal in Chocwaves 140, 1,95; Nivea Deodorant Protect & Care, 1,75; Trend it up Nagellack 300, 2,25; Trend it up High Shine Lipgloss 065, 3,25; Balea Feuchtigkeitsmaske, 0,45 ; Balea Creme-Öl-Maske, 0,45 ; Balea Himbeer-Vanille-Maske, 0,45

|Geklickt| Dieses Facebookspiel: Village Life. Ein Ich-baue-mir-mein-Dorf-Spiel, was ziemlich niedlich ist und sehr gut für eine kurze Lernpause geeignet ist, da es schnell lädt und ich nach zehn Minuten auch alles erledigt habe, was so anfällt. Man kann es auch spielen ohne seinen Freundeskreis zu belästigen.
Ich hatte total vergessen, dass Facebook Spiele anbietet. Entweder habe ich alle Spielemeldungen erfolgreich blockiert oder es spielt keine Sau mehr Spiele auf Facebook.




|Flop der Woche| der Pinsel der Nagellacke von Trend it up! Ich habe die Farbe 300 geholt, die aufgetragen auch sehr schön aussieht, aber der Pinsel ist gar nicht meins. Der Griff ist sehr rutschig und am Pinsel bleibt viel zu viel Lack hängen, wenn man ihn aus der Flasche zieht. Ich muss ihn immer mehrmals abstreifen, um den Lack sauber auftragen zu können. Durch wird das Gewinde schmutzig und verklebt. So schnell werde ich mit von Trend it up keine Lacke mehr holen.

|Top der Woche| Citavi. Das ist eine Software, die euch beim Zitieren in Word die Arbeit abnimmt und automatisch ein Literaturverzeichnis erstellt. Word bietet zwar auch diese Funktion, allerdings stehen dort nur wenige amerikanische Zitationsstile zur Auswahl. In Citavi können außerdem auch Bilder aus andern Quellen verwaltet werden, die sich ebenfalls mit einem Klick in euer Dokument einfügen lassen, inklusive Bildunterschrift, Quelle und Auflistung der Quelle im Verzeichnis. Ändert ihr etwas, wird alles sofort aktualisiert.

Bildquelle: Citavi

Ich finde es super, ist doch zitieren immer ziemlich ätzend und zeitraubend. Mit Citavi ist das mit einem Klick erledigt und ich kann mich voll auf den Inhalt meiner Arbeit konzentrieren. Die Software ist für die meisten Studenten kostenlos. Ob eure Hochschule dabei ist, könnt ihr hier nachschauen.

Ich wünsche euch eine tolle, neue Woche!

Und wie immer bekomme ich natürlich für Produktplazierungen kein Geld, sondern gebe nur meine persönliche Meinung wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen